Herbert K. fragt:

«Wieso unterstützen Sie nicht auch mich? Ich transportiere Sattelschlepperweise Sachen nach Rumänien, nur fehlt manchmal das Geld für den Transport.»


Lieber Herr K.

Vielen Dank für Ihr Engagement. HEKS vermittelt grundsätzlich keine Sachspenden. Wenn Material benötigt wird, so achten wir darauf, dass dieses im Land selber oder in einem der umliegenden Länder gekauft werden kann. Zum einen ist es dort günstiger und zum anderen kann so die dortige Wirtschaft davon profitieren. Zudem können wir so sichergehen, dass die Ware den Bedürfnissen in der Region entspricht. Dazu kommt, dass die teuren Transportkosten von der Schweiz aus entfallen. Deswegen halten wir uns auch zurück, Transportkosten für Sachspenden zu übernehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila