Lotti P. fragt:

«Ich finde es ja schön und gut, dass übers Fernsehen im Moment eine Werbekampagne von HEKS läuft. Ich weiss aber auch, das schon kurze TV-Werbespots sehr viel Geld kosten und sich viele Organisationen so etwas nicht im Traum leisten können. Wer finanziert die HEKS-Werbung?»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila

Dani V. fragt:

«Mein Traum war es immer, für Hilfsprojekte vor Ort zu arbeiten. Wo gibt es solche Möglichkeiten und braucht es dafür eine besondere Ausbildung?»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila

Herbert K. fragt:

«Wieso unterstützen Sie nicht auch mich? Ich transportiere Sattelschlepperweise Sachen nach Rumänien, nur fehlt manchmal das Geld für den Transport.»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila

Daniel B. fragt:

«Hier sind auch nicht alle auf Rosen gebettet. Hilft HEKS auch den armen Menschen in der Schweiz?»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila

Odile G. fragt:

«Eure Hilfe schafft eine Bettlermentalität. Die Menschen müssen selbst eine Lösung für ihre Probleme finden, sonst gibt es keine Nachhaltigkeit.»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila

Lukas S. fragt:

«Anstatt dass euer Geld bei den Bedürftigen ankommt, wird ein Grossteil davon doch bereits vorher von korrupten Regimen abgezweigt. Was tut ihr dagegen?»

> Antwort lesen

Diskutieren Sie mit: #fragenSieLeila